Sei dir klar: Erfolg ist kein Event – Erfolg ist ein Prozess

Sei dir klar: Erfolg ist kein Event - Erfolg ist ein Prozess Paul Misar

Bambus als Gleichnis des Erfolgs

 

Wir sind zwar noch weit vom nächsten Winter entfernt, aber es wird natürlich wieder so sein, dass es kalt wird in unseren Breitengraden. Denn es ja doch so, dass es auch mal richtig Minusgrade gibt. Minus 10 bis minus 15 Grad ist nichts Besonderes bei uns.

Manche Leute haben einen Kamin, auch ich mag dieses Kaminfeuer sehr gerne und die meisten Menschen sagen: „Ja, so ein Kaminfeuer ist etwas ganz tolles, wenn man davor sitzt und sich bei einem Tee oder einem Glas Wein wärmen kann. Eine super Atmosphäre. Aber man braucht auch Holz, das muss gelagert und getrocknet werden. Ganz zu schweigen vom Hacken und vorherigen Sammeln!“ Schon hat die Begeisterung ein jähes Ende gefunden, denn Holz sammeln, hacken, stapeln und lange Zeit trocknen lassen, das wollen die wenigsten Menschen.

 

Uns allen geht es doch so: Wir wollen die Bequemlichkeit und schnell die Früchte ernten, ohne allzu viel dafür zu tun. Aber ganz nach oben gibt es keinen Lift. Man muss immer die Treppe nehmen, so anstrengend das sein mag. Das ist eine alte Weisheit.

 

Nun bitte ich Dich, darüber nachzudenken, was für Dich wichtig ist. Was ist notwendig, was müsste Dein Fundament haben als Basis, damit Du später diesen Erfolg haben kannst.

 

Stelle Dir einen Obstbaum vor, der saftige Früchte trägt. Was aber muss vorher passieren, bevor diese Früchte gereift und saftig, wohlschmeckend und süß sind?

 

Jeder will diese Früchte, und zwar sofort. Jeder will Wohlstand, Erfolg und finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit. An der Basis wollen allerdings die wenigsten arbeiten. Doch gerade die Basis ist so wichtig, weil sie der Stamm ist, der dick und stark sein muss, damit die Krone des Obstbaumes überhaupt so prächtig werden kann und die Früchte so saftig und süß.

Damit alles soweit gedeihen kann, muss es unten gute, kräftige und wohlgenährte Wurzeln geben. Diese Wurzeln siehst Du gar nicht, diese Manifeste, die alles nähren und der Ursprung all der roten oder gelben Früchte sind, die Du ernten und genießen kannst.

Daran musst Du arbeiten. Nicht an den Früchten. Diese sind ein Folgeprodukt. Die Früchte kommen erst dann, wenn Du vorher alles richtig gemacht hast. Wenn Du gepflanzt, gegossen, gedüngt, gestutzt und Du für einen sonnigen Platz gesorgt hast.

Die Basisarbeit anzusetzen ist Deine Aufgabe, um überhaupt irgendwann Früchte ernten und auch genießen zu können.

 

Genau da liegt der Denkfehler, den viele noch immer machen. Sie schauen immer nur auf die Früchte, aber nie darauf, welche Ausgangsarbeit nötig ist, um ein Fundament zu erschaffen.

Sie sagen: „Ich will diese Yacht, dieses Auto, dieses Haus…“ Sie denken aber nicht darüber nach, was die Basis davor bedeutet, um all dies erreichen und besitzen zu können.

 

Arbeite an Deinem Fundament!

 

Das beste Beispiel ist der Bambus. Es gibt einige Bambusarten, die brauchen ewig lange bis sie zu wachsen beginnen. Lange Zeit sind sie kleine Pflänzchen und plötzlich schießen sie in die Höhe. Während sie kleine Pflänzchen waren, hat sich unter der Erde ein gewaltiges Wurzelwerk entwickelt, das der Pflanze über dem Erdboden nun Energie und Kraft spendet, sodass sie in enormer Geschwindigkeit wachsen kann und prachtvoll gedeiht.

Vergleichbar mit so mancher Karriere. Wie kann es sein, dass eine Helene Fischer oder eine Lady Gaga urplötzlich so erfolgreich ist? Beide Damen haben lange und hart an ihrem Fundament gearbeitet!

Keine Karriere startet plötzlich, auch wenn es von außen oft so wahrgenommen wird, sondern es gibt immer eine gewisse Vorlaufzeit.

Wenn Du vorher alles richtig machst, dann ist nachher der finanzielle Wohlstand und die finanzielle Unabhängigkeit ein logisches Folgeprodukt und ein logischer Folgeprozess.

 

Nimm heute bitte diese Massage mit und in diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Tag, und was immer Du jetzt vor hast, wünsche ich Dir alles, alles liebe und bis bald.